Träum weiter (2015)

Wilhelm Iben & Stephan Lack
kleines theater Salzburg
Regie: Caroline Richards
Premiere: 25.05.2015

AURELY: Was ist eigentlich schief gelaufen in deinem Leben?
JAN: Wer sagt, dass was schiefgelaufen ist?
AURELY: Na ja, wolltest du immer schon Dieb werden?

Aurely und Jan. Zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Und doch sind ihre Probleme dieselben. Was tun mit ihrem Leben? Welchen Träumen folgen? Wofür lohnt es sich zu kämpfen? Eine ungewöhnliche Geschichte über das Risiko, nicht zu schaffen was man sich vornimmt und über die Gefahr sich dabei zu verlieren, wiederzuentdecken und nicht mehr wiederzuerkennen.

Das Dramatikerduo Wilhelm Iben und Stephan Lack stellt die Träume und Sehnsüchte junger und nicht mehr ganz so junger Menschen ins Zentrum ihres neuen Stückes. Dabei loten sie jene Grenzen aus, die zwangsläufig entstehen, wenn man sich auf die Suche nach dem äußerst Möglichen begibt.

Fotos: Ragna Heiny