Joseph Fouché – Bildnis eines politischen Menschen (2015)

Stefan Zweig
ARGEkultur Salzburg
Regie: Petra Schönwald
Premiere: 06.02.2015

Frei bearbeitet nach der Biografie von Stefan Zweig. Uraufführung.

Joseph Fouché, das „Charakterchamäleon“ wie Zweig ihn nannte, gilt für die Nachwelt als ein Paradebeispiel des Opportunisten, der vom Revolutionär bis hin zum Royalisten die gesamte Klaviatur der Politik beherrschte. Vor allem aber war er ein leidenschaftlicher Spieler, ein großer Verwandlungskünstler, der das Spiel der Macht um seiner selbst willen betrieb.

In Zeiten des gläsernen Menschen liest sich diese Fallstudie aktueller denn je: „Sein Netz überzieht alle Ämter, in seine Hände münden alle Nachrichten. Denn Nachricht ist alles; im Krieg wie im Frieden, in der Politik wie in der Finanz“.

 

Fotos: Martin Brunnemann